ASF (Aufbau-Seminar-für Fahranfänger)

ASF (Aufbau-Seminar-für Fahranfänger)

Wir führen regelmäßig Aufbauseminare durch

Das Aufbauseminar für Fahranfänger ist ein Seminar, welches den Teilnehmern helfen soll, sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten. Dabei geht es um die Wahrnehmung, Einschätzung und Vermeidung von Gefahren sowie ein rücksichtsvolles und partnerschaftliches Verhalten. Auch andere Dinge wie Emotionen beim Autofahren und die Beherrschung des Fahrzeugs sind Inhalte des Aufbauseminars.
Ein Aufbauseminar für Fahranfänger müssen Autofahrer absolvieren, die innerhalb der gesetzlichen Probezeit auffällig geworden sind.
Das Aufbauseminar wird auch oftmals Nachschulung genannt.

Wie läuft das Aufbauseminar ab und was sind die Inhalte?

Das Aufbauseminar besteht aus vier Sitzungen und einer Beobachtungsfahrt. Die Sitzungen dauern jeweils 135 Minuten und werden in einem Zeitraum von zwei bis vier Wochen abgehalten. Die Teilnehmeranzahl muss zwischen 6 und 12 Fahranfängern liegen.
Die Beobachtungsfahrt dauert 30 Minuten und wird zwischen der ersten und der zweiten Sitzung gemacht.

Was soll durch das Aufbauseminar erreicht werden? Was ist der Nutzen?

Die Teilnehmer des Aufbauseminars sollen überlegen, was an ihrem Verhalten und ihrer Auffassung zum Straßenverkehr mangelhaft ist und diese Probleme im Dialog mit Anderen abbauen und lösen.
Ziel ist es, gefährliche Situationen, durch das richtige Verhalten, erst gar nicht entstehen zu lassen. Es soll ein rücksichtsvolles und partnerschaftliches Verhalten aufbauen.

Die wichtigsten Punkte sind:

  • Kenntnis, Verständnis und Anwendung der Verkehrsvorschriften
  • die Wahrnehmung und Vermeidung von Gefahren
  • rücksichtsvolles und partnerschaftliches Verhalten
  • eine realistische Selbsteinschätzung
  • die Bedeutung von Emotionen beim Fahren
  • die Verantwortung für Leben und Gesundheit, Umwelt und Eigentum
  • die Bedienung und Beherrschung des Fahrzeugs

Kosten für das Seminar: 299,- Euro inkl. den Seminarunterlagen

ASF – Termine